Befristete/geschlossene Krankmeldung

Die ÖGK ersucht zur Vereinfachung des Krankenstandsmanagements für alle Beteiligten und zur Vermeidung unnötiger Arztkontakte, Krankmeldungen befristet, d.h. geschlossen, auszustellen. Für die Dauer der Pandemie werden AUAF-Meldungen auch für andere als die zwischen der ÖGK und der Ärztekammer vereinbarten "Bagatelldiagnosen" akzeptiert, auch über einen längeren Zeitraum als 14 Tage, wenn medizinisch abschätzbar. Darüber hinaus werden auch Verlängerungen der ursprünglich gemeldeten AU-Dauer durch die niedergelassenen Ärzte akzeptiert.

zurück