COVID-19-Sonderfreistellung für Schwangere

Ab 18.3. keine Differenzierung mehr zwischen geimpften und ungeimpften Schwangeren

Wir dürfen darüber informieren, dass die COVID-19-Sonderfreistellung für ungeimpfte Schwangere in körpernahen Berufen ab der 14. Schwangerschaftswoche bis 30.6.2022 verlängert wurde.

Der Freistellungsanspruch besteht ab 18.3.2022 auch wieder für geimpfte Schwangere ab der 14. Schwangerschaftswoche, die in körpernahen Berufen tätig sind. Die bisherige Differenzierung zwischen geimpften und ungeimpften Schwangeren ist somit hinfällig.

zurück