HPV-Impfung: Fake-Mail

Zu angeblichen Erkenntnissen der MedUni Wien die HPV-Impfung betreffend ist derzeit ein Fake-Mail im Umlauf. Das gefälschte E-Mail, in dem es um negative Meldungen zur Impfung gegen Humane Papilloma-Viren geht, wurde mit dem Betreff "HPV-Impfung Erkenntnisse der Medizinischen Universität Wien (Ansteckung kann auch bei der Geburt erfolgen)" an verschiedene Institutionen versendet. Es stammt nicht von der MedUni Wien!

zurück