Neuerungen beim Härtefallfonds

In einem Rundschreiben der ÖÄK findet sich die Information, dass die Bundesregierung die monatliche Förderhöhe für die durch den Härtefallfonds gewährten Zuschüsse auf einen Maximalbetrag von EUR 2.500,-- angehoben hat. Die monatliche Mindestförderhöhe von EUR 1.000,- bleibt von der neuen Regelung unberührt. Die Förderdauer wird von drei auf zwölf Monate verlängert, was bedeutet, dass der Betrachtungszeitraum auf Mitte März 2021 ausgedehnt wird. Bereits eingereichte Anträge müssen vorerst nicht erneut eingereicht werden. Nach Vorliegen der neuen Richtlinie wird über Ihren Antrag entschieden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das ÖÄK-Referat für Steuerangelegenheiten, Prof. Dr. Markus Metzl unter m.metzI@aerztekammer.at oder +43 1 514 06 3078

zurück