Österreichweite Vereinbarung für Logopädie und Physiotherapie

Ab 1. Jänner 2022 gibt es österreichweit einheitliche Rahmenbedingungen

Ab 1. Jänner 2022 gibt es österreichweit einheitliche Rahmenbedingungen für Logopädie und Physiotherapie mit den freiberuflichen Logopädinnen und Logopäden sowie Physiotherapeutinnen und -therapeuten. Es können dabei maximal zehn Behandlungen pro Zuweisung verordnet werden. Covid-bedingt ist aktuell eine Bewilligungspflicht nicht vorgesehen. Die Liste der Logopädinnen/Logopäden sowie Physiotherapeutinnen/Physiotherapeuten mit Kassenvertrag wird demnächst auf der Website der ÖGK veröffentlicht.

Link: ÖGK

zurück