Update Totenbeschau

Seminarnummer: 9904 / Fortbildungs-ID: 672283
Datum der Fortbildung
Sa, 03.10.2020

09:00 - 13:00 Uhr

Ort der Fortbildung
Webinar
DFP
Medizinische Punkte: 3
Sonstige Punkte: 2
Teilnahmegebühr
Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist kostenlos

Maximale Teilnehmerzahl: 50


Wird geändert als Webinar abgehalten

Inhalt:                         

Während des Medizinstudiums nach alter Studienordnung wurden die Grundlagen des Faches „Gerichtsmedizin“ vermittelt. Wird man jedoch mit der Thematik der Totenbeschau nicht alltäglich konfrontiert, geht dieses Basiswissen verloren und nimmt die Unsicherheit diesbezüglich zu. In einem späteren Lebensabschnitt mit der Möglichkeit konfrontiert, Totenbeschauen durchzuführen, bedarf es einer Auffrischung des relevanten gerichtsmedizinischen Fachwissens, um diese Tätigkeit auch sorgfaltskonform auszuüben. Die gegenständliche Veranstaltung „Update Totenbeschau“ soll - reich bebildert - altes Wissen in Erinnerung rufen. Zudem werden Ratschläge erteilt, wie bei unklarer Feststellung der Todesursache vorzugehen ist und welche allfälligen Fallstricke für die involvierten Ärztinnen und Ärzte bestehen.

Wie in vielen anderen Ländern ist die Todesursachenstatistik auch in Österreich eine der zuverlässigsten Quellen von Gesundheitsdaten. Sie erhebt Informationen zu den Todesursachen aller auf österreichischem Staatsgebiet verstorbenen Personen. Dies entspricht einer medizinisch dokumentierten Vollerhebung von jährlich rund 83 000 Fällen. Im Vortrag werden die Datensammlung, die Aufarbeitung der Daten und die wichtigsten Forschungsfelder, in denen die erhobenen Daten verwendet werden, erläutert. 

Ziel:                            

Fortbildung gem. § 4 Abs. 4 NÖ Bestattungsgesetz     

Vortragende

Mag.a Barbara Leitner [Statistik Austria]
A.o. Univ.-Prof. Dr. Christian Reiter [Medizinische Universität Wien/Zentrum für Gerichtsmedizin]
Dr. Max Wudy [Arzt für Allgemeinmedizin, 1. Kurienobmann-Stellvertreter der Kurie Niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für NÖ ]
Dr. Gottfried Zeller, LLM [Ärztekammer für Niederösterreich]
Zur Anmeldung