Abrechnung: Ausdrucke aus dem e-Impfpass/Ausstellung von Impfzertifikaten

Für den Ausdruck aus dem elektronischen Impfpass bzw. die Ausstellung eines Impfzertifikats nach § 4e Abs 4 Epidemiegesetz 1950 wird von der Sozialversicherung ein Honorar in der Höhe von EUR 3,- ausbezahlt. Der BM für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz muss durch Verordnung noch nähere Bestimmungen über die Voraussetzungen für die Abrechenbarkeit der Leistung sowie die Anzahl der maximal zu honorierenden Ausdrucke je Quartal festlegen. Die avisierte Verordnung soll dann rückwirkend mit 19.5.2021 in Kraft treten. Wir empfehlen Ihnen daher, die durchgeführten Leistungen (möglichst rückwirkend ab 19.5.2021) zu notieren, sodass nach Einführung einer Leistungsposition durch die Sozialversicherungsträger, eine rückwirkende Abrechnung möglich ist. Leider wurden trotz massiver Intervention der ÖÄK die Wahlärztinnen und Wahlärzte nicht berücksichtigt.

Für die Ärztin/den Arzt besteht keine Verpflichtung zum Ausdrucken der Impfbestätigungen bzw. zum Ausstellen der Impfzertifikate. Patientinnen/Patienten können sich diesen Ausdruck auch mittels Bürgerkarte selbst aus ELGA ausdrucken bzw. sich diesbezüglich an eine Apotheke wenden.

zurück