Ausdehnung der Phase 2 der Corona Kurzarbeit bis Ende September 2020

Sollte Sie als niedergelassene Ärztin bzw. niedergelassener Arzt den maximalen Kurzarbeitszeitraum von sechs Monaten bereits vor Ende September ausgeschöpft haben, besteht die Möglichkeit mittels Änderungsbegehrens die Kurzarbeit bis Ende September auszudehnen, bevor im Oktober die 3. Phase der Corona Kurzarbeit startet.

Schließen Sie dazu mit Ihren Beschäftigten die Sozialpartnervereinbarung “Ausdehnung der bestehenden Kurzarbeitsvereinbarung” ab und übermitteln Sie dieses Änderungsbegehren an das AMS (zB über das eAMS-Konto).

Diese Änderungsbegehren können rückwirkend gestellt werden, müssen aber vor Einbringung der letzten Teilabrechnung, spätestens bis 30.9.2020 gestellt werden.

zurück

Information zur Kurzarbeit

Zwischen der Kurie der niedergelassenen Ärzte und der Gewerkschaft GPA konnte nunmehr eine entsprechende Sozialpartnervereinbarung getroffen werden.

Fragen und Antworten sowie alle notwendigen Formulare zur Kurzarbeit hier:

Leitfaden zur Beantragung von Kurzarbeit

  1. „Sozialpartnervereinbarung – Einzelvereinbarung“ unterzeichnen durch die Dienstgeberinnen und Dienstgeber und die betroffenen Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer. (Download PDF: Corona-Kurzarbeit - Sozialpartnervereinbarung - Einzelvereinbarung) Die „Sozialpartnervereinbarung – Einzelvereinbarung“ enthält bereits die Zustimmung des Präsidenten sowie des Kurienobmannes.
    Eine kurze Begründung über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist als Anhang beizufügen (Verweis auf Corona und Folgemaßnahmen).
     
  2. Eine Übermittlung der ausgefüllten „Sozialpartnervereinbarung –Einzelvereinbarung“ an die zuständige Gewerkschaft (gpa-djp) via E-Mail (kurzarbeit(at)gpa-djp.at) ist vorzunehmen. Eine Übermittlung der ausgefüllten „Sozialpartnervereinbarung – Einzelvereinbarung“ an die Niederösterreichische Ärztekammer ist nicht notwendig.
     
  3. Der Dienstgeber füllt das AMS-Antragsformular (Corona) aus. Dieses finden Sie als Download auf der Homepage des AMS unter folgendem Link https://www.ams.at/content/dam/download/allgemeine-informationen/covid_kurzarbeit/KUA_Begehren_03_2020_final.pdf

  4. Der Dienstgeber übermittelt das Antragsformular, die kurze Begründung über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten sowie die Sozialpartnervereinbarung an die zuständige Landesgeschäftsstelle. Dies kann unter anderem via eAMS sowie E-Mail erfolgen. Die E-Mail-Adresse lautet: ams.niederoesterreich(at)ams.at

FAQ zur Kurzarbeit

  1. Kann eine Dienstnehmerin/ein Dienstnehmer, die/der sich in mehr als einem Dienstverhältnis befindet, Kurzarbeit auch nur in einem Dienstverhältnis haben?

    Ja, dies ist möglich.
     
  2. Kann eine Dienstnehmerin/ein Dienstnehmer, die/der sich in Kurzarbeit befindet, ein neues Dienstverhältnis eingehen?

    Ja, dies ist möglich.
     
  3. Ist es möglich, dass sich eine Ärztin/ein Arzt in Bezug auf ihre/seine Tätigkeit als angestellte/r Ärztin/Arzt in einem Krankenhaus in Kurzarbeit befindet, jedoch gleichzeitig selbständig eine Ordination führt bzw. Kolleginnen/Kollegen vertritt?

    Ja, dies ist möglich.
     
  4. Alle Dienstnehmerinnen/Dienstnehmer einer Dienstgeberin/eines Dienstgebers befinden sich in Kurzarbeit. Nachträglich kommt die Dienstgeberin/der Dienstgeber jedoch zu dem Schluss, dass sie/er doch noch eine Dienstnehmerin/einen Dienstnehmer benötigt. Ist sohin eine Neuanstellung einer Dienstnehmerin/eines Dienstnehmers möglich?

    Ja, dies ist ebenfalls möglich.
     
  5. Kann eine Dienstgeberin/ein Dienstgeber mit geringfügig beschäftigten Dienstnehmerinnen/Dienstnehmern Kurzarbeit vereinbaren?

    Nein, dies ist nicht möglich. Diese sind von der Möglichkeit, in Kurzarbeit einbezogen zu werden, ausgenommen.

zurück