Rückwirkende Beantragung von Kurzarbeit

Entsprechend vorliegender Informationen ist die rückwirkende Antragstellung für einen Beginn der Kurzarbeit im Monat März nur noch bis 20. April 2020 (24:00 Uhr) möglich. Ab 21. April 2020 hingegen können nur mehr Anträge eingebracht werden, die sich auf einen Beginn der Kurzarbeit ab dem 1. April 2020 beziehen. Der Antrag ist beim AMS einzubringen. Der Ärztekammer für Niederösterreich müssen keine Unterlagen übermittelt werden.

eAMS-Zugang

Ein eAMS Zugang bietet die Möglichkeit, Anträge beim AMS einzubringen und die Förderabwicklung nachzuverfolgen. Für die Einrichtung des eAMS Zugangs benötigt die niedergelassene Ärztin/der niedergelassene Arzt einen Auszug aus dem Ergänzungsregister oder eine Bestätigung über die Eintragung in die Ärzteliste.

Wie ein Auszug aus dem Ergänzungsregister abgerufen werden kann, wird nachstehend skizziert:

  1. Als niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sind Sie im Ergänzungsregister für sonstige Betroffene (ERsB) erfasst.
  2. Sie können einen Auszug aus diesem Register unter www.ersb.gv.at abfragen.
  3. Hierzu ist nach Einstieg zur „Beauskunftung“ auf den Reiter „Funktionsträger“ zu wechseln und dort bei „Natürliche Person“ der eigene Name und das Geburtsdatum einzugeben.
    Tipp: Wird der Vorname am Ende mit einem „*“ (VORNAME*) versehen, dann wird der Name leichter gefunden, wenn mehrere Vornamen gegeben sind.
  4. Nachdem Sie die Suche angeklickt haben, erhalten Sie die Suchergebnisse direkt unter der Suchmaske.
  5. Bei Ihrem Eintrag klicken Sie dann auf das PDF-Symbol ganz rechts unterhalb des Druckersymbols. So gelangen Sie zu Ihrem Auszug aus dem Ergänzungsregister.

Während der Öffnungszeiten des Ärztekammer (Mo, Di, Do: 8:00 – 16:00 Uhr, Mi: 8:00 – 18:00 Uhr sowie Fr: 8:00 – 12:00 Uhr) kann selbstverständlich auch anstelle des Auszugs aus dem Ergänzungsregister eine Eintragungsbestätigung ausgestellt werden.

zurück

Information zur Kurzarbeit

Zwischen der Kurie der niedergelassenen Ärzte und der Gewerkschaft GPA konnte nunmehr eine entsprechende Sozialpartnervereinbarung getroffen werden.

Fragen und Antworten sowie alle notwendigen Formulare zur Kurzarbeit hier:

Leitfaden zur Beantragung von Kurzarbeit

  1. „Sozialpartnervereinbarung – Einzelvereinbarung“ unterzeichnen durch die Dienstgeberinnen und Dienstgeber und die betroffenen Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer. (Download PDF: Corona-Kurzarbeit - Sozialpartnervereinbarung - Einzelvereinbarung) Die „Sozialpartnervereinbarung – Einzelvereinbarung“ enthält bereits die Zustimmung des Präsidenten sowie des Kurienobmannes.
    Eine kurze Begründung über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten ist als Anhang beizufügen (Verweis auf Corona und Folgemaßnahmen).
     
  2. Eine Übermittlung der ausgefüllten „Sozialpartnervereinbarung –Einzelvereinbarung“ an die zuständige Gewerkschaft (gpa-djp) via E-Mail (kurzarbeit(at)gpa-djp.at) ist vorzunehmen. Eine Übermittlung der ausgefüllten „Sozialpartnervereinbarung – Einzelvereinbarung“ an die Niederösterreichische Ärztekammer ist nicht notwendig.
     
  3. Der Dienstgeber füllt das AMS-Antragsformular (Corona) aus. Dieses finden Sie als Download auf der Homepage des AMS unter folgendem Link https://www.ams.at/content/dam/download/allgemeine-informationen/covid_kurzarbeit/KUA_Begehren_03_2020_final.pdf

  4. Der Dienstgeber übermittelt das Antragsformular, die kurze Begründung über die wirtschaftlichen Schwierigkeiten sowie die Sozialpartnervereinbarung an die zuständige Landesgeschäftsstelle. Dies kann unter anderem via eAMS sowie E-Mail erfolgen. Die E-Mail-Adresse lautet: ams.niederoesterreich(at)ams.at

FAQ zur Kurzarbeit

  1. Kann eine Dienstnehmerin/ein Dienstnehmer, die/der sich in mehr als einem Dienstverhältnis befindet, Kurzarbeit auch nur in einem Dienstverhältnis haben?

    Ja, dies ist möglich.
     
  2. Kann eine Dienstnehmerin/ein Dienstnehmer, die/der sich in Kurzarbeit befindet, ein neues Dienstverhältnis eingehen?

    Ja, dies ist möglich.
     
  3. Ist es möglich, dass sich eine Ärztin/ein Arzt in Bezug auf ihre/seine Tätigkeit als angestellte/r Ärztin/Arzt in einem Krankenhaus in Kurzarbeit befindet, jedoch gleichzeitig selbständig eine Ordination führt bzw. Kolleginnen/Kollegen vertritt?

    Ja, dies ist möglich.
     
  4. Alle Dienstnehmerinnen/Dienstnehmer einer Dienstgeberin/eines Dienstgebers befinden sich in Kurzarbeit. Nachträglich kommt die Dienstgeberin/der Dienstgeber jedoch zu dem Schluss, dass sie/er doch noch eine Dienstnehmerin/einen Dienstnehmer benötigt. Ist sohin eine Neuanstellung einer Dienstnehmerin/eines Dienstnehmers möglich?

    Ja, dies ist ebenfalls möglich.
     
  5. Kann eine Dienstgeberin/ein Dienstgeber mit geringfügig beschäftigten Dienstnehmerinnen/Dienstnehmern Kurzarbeit vereinbaren?

    Nein, dies ist nicht möglich. Diese sind von der Möglichkeit, in Kurzarbeit einbezogen zu werden, ausgenommen.

zurück