Hausapotheken - Bundeswettbewerbsbehörde bestätigt Sicht der Ärztekammer

In ihrem Bericht "Branchenuntersuchung Gesundheit, Teil III: Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum" empfiehlt die Bundeswettbewerbsbehörde die ersatzlose Streichung der Mindestentfernungen bei Bewilligung einer ärztlichen Hausapotheke in Gemeinden ohne öffentliche Apotheke. Die Bundeswettbewerbsbehörde ist der Ansicht, dass die restriktive Öffnungszeitenregelung öffentlicher Apotheken - deren Liberalisierung sie aus wettbewerblicher Sicht ebenfalls begrüßen würde - die gegenwärtige Lebenssituation vieler Menschen nicht mehr ausreichend widerspiegelt. Im Gegensatz zu öffentlichen Apotheken verfügen niedergelassene Allgemeinmediziner in der Regel über flexiblere Öffnungszeiten. Damit werde eine größere Auswahlmöglichkeit geschaffen. Nun ist die Politik am Zug.

zurück