Ärztekammer NÖ dankt Rotem Kreuz NÖ mit Ehrung für Unterstützung bei der Verteilung von Corona-Schutzmaterial

Presseinformation vom 2.12.2020

Präsident General Josef Schmoll, BA und Bereitschaftskommandant Ing. Eduard Vock erhalten bronzene Ehrennadel der Ärztekammer für Niederösterreich

Der Beginn der ersten Welle der Corona-Pandemie war für viele Bereiche, so auch für jenen der niedergelassenen Ärzteschaft, geprägt von einem Mangel an entsprechendem Schutzmaterial. Erst Ende März erhielt die Ärztekammer für Niederösterreich eine erste Lieferung einer größeren Menge von Schutzmasken für die Ärztinnen und Ärzte in den Ordinationen. „Da wir aber weder über entsprechend große Lagerräume noch über die für eine großangelegte Verteilaktion nötige Infrastruktur verfügen, benötigten wir rasch Hilfe, um die mehr als 3.000 Ärztinnen und Ärzte in ihren Ordinationen mit diesen schon dringend erwarteten Schutzmasken versorgen zu können“, erläutert Dr. Christoph Reisner, MSc, Präsident der niederösterreichischen Ärztekammer, und berichtet weiter: „Das Rote Kreuz Niederösterreich war zur Stelle. Schnell, unkompliziert und unbürokratisch erklärte sich die Rettungsorganisation dazu bereit, uns zu helfen. Ich freue mich sehr, dass wir uns heute mit einer Ehrung bedanken können.“

Auszeichnung für besondere Verdienste um die medizinische Wissenschaft, die Gesundheit der Bevölkerung und den ärztlichen Berufsstand

Viele Ärztinnen und Ärzte konnten in dieser schwierigen Zeit erst durch das über das Rote Kreuz NÖ verteilte Schutzmaterial ihre Patientinnen und Patienten sicher betreuen und behandeln. Zum Dank hat die Ärztekammer für Niederösterreich Präsident General Josef Schmoll, BA und Bereitschaftskommandant Ing. Eduard Vock am Mittwoch, 2.12.2020, die bronzene Ehrennadel der Ärztekammer für Niederösterreich für besondere Verdienste um die medizinische Wissenschaft, die Gesundheit der Bevölkerung und den ärztlichen Berufsstand verliehen. Die Ärztekammer für Niederösterreich gratuliert sehr herzlich. Die Verleihung fand unter strengsten Hygienevorkehrungen statt.

Schutzmaterial für Betrieb der Ordinationen enorm wichtig

Im Rahmen von insgesamt sechs Verteilaktionen zwischen März und Oktober wurden in weiterer Folge nicht nur mehrere hunderttausend FFP2 Masken, mehrere hunderttausend Mund-Nasen-Schutzmasken, rund drei Million Handschuhe, tausende Schutzanzüge und Brillen sowie Faceshilds über die Bezirksstellen des Roten Kreuzes Niederösterreich an die Ärzteschaft ausgegeben. „Wir waren sehr froh und dankbar darüber, mit Hilfe des Roten Kreuzes an die Kollegenschaft in den Ordinationen Material verteilen zu können, mit dem sich diese selbst und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 schützen konnten. Schließlich arbeiten wir alle auch in Zeiten der Pandemie an vorderster Front“, betont MR Dr. Dietmar Baumgartner, Vizepräsident der Ärztekammer für Niederösterreich und Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte. „Schutzmaterial ist in Zeiten einer Pandemie enorm wichtig, denn wenn sich die, die im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten, nicht gegen eine Ansteckung schützen können, können sie nicht für die anderen – von denen sie gebraucht werden – da sein. Für diese rasche und unbürokratische Hilfe sind wir dem Roten Kreuz sehr dankbar“, so Reisner abschließend.

Rückfragehinweise:

Ärztekammer für Niederösterreich, Pressestelle
Mag. Birgit Jung
Tel. +43 1 53751 623, +43 676 848457 323
Dr. Sigrid Ofner
Tel.: +43 1 53751 636, +43 676 848457 105
presse(at)arztnoe.at, www.arztnoe.at

Wien, 02. Dezember 2020

Pressefotos zum Downloaden:

Fotocredit: Ärztekammer für Niederösterreich

zurück