Diplom-Fortbildungs-Programm (DFP) - allgemeine Informationen

Grundsätzliches & Begriffe

Das Diplom-Fortbildungs-Programm gibt österreichischen Ärztinnen und Ärzten Orientierung über Umfang und Struktur ihrer kontinuierlichen Fortbildung. Mit dem Fortbildungsdiplom (DFP-Diplom) der ÖÄK weisen Ärztinnen und Ärzte nach, dass sie gemäß der "Verordnung über ärztliche Fortbildung" an strukturierter, hochwertiger ärztlicher Fortbildung teilgenommen haben. Das DFP legt höchsten Wert auf selbstbestimmte Fortbildung und gibt Ärztinnen und Ärzten den erforderlichen Raum für ihre fachlichen Schwerpunkte. Die Fortbildungsverpflichtung der Ärzteschaft ist auch im Ärztegesetz verankert (ÄrzteG § 49 Abs. 1).

Grundsätzliches & Begriffe auf der Website der Akademie der Ärzte:  www.arztakademie.at

DFP-Verordnung über ärztliche Fortbildung

Zur aktuellen Version der Verordnung der Österreichischen Ärztekammer über ärztliche Fortbildung (ÄFV 2010)  - auf der Website der Akademie der Ärzte:
Link:  DFP-Verordnung über ärztliche Fortbildung

Zweite Novelle der Verordnung über ärztliche Fortbildung

In Kraft getreten am 01.01.2018

Die zweite Novelle der Verordnung über ärztliche Fortbildung ist seit 1. Jänner 2018 rechtswirksam - alle Informationen zu den wesentlichen Änderungen auf der Website der Akademie der Ärzte