Wohlfahrtsfonds - Pensionsbeitrag und Kammerumlagen

Online - Meldung der Einnahmen aus ärztlicher Tätigkeit zur Beitragsberechnung

Seit Juli 2019 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Daten zur Beitragsberechnung für den Pensionsbeitrag für Beitragsjahre ab 2020 per Online-Einkommensdatenerfassung zu übermitteln. Damit bieten wir unseren Mitgliedern eine zeitsparende und flexible Lösung auf der Höhe der Zeit.

Nähere Informationen und Hilfestellungen entnehmen Sie dem Artikel im NÖ Consilium (07+08/2019) oder Sie kontaktieren den Wohlfahrtsfonds telefonisch unter +43 1 53751 7000 oder per E-Mail an wffbeitrag(at)arztnoe.at.

Link: M01 Online

Alljährlich zu Sommerbeginn verschickt der Wohlfahrtsfonds (WFF) der Ärztekammer für Niederösterreich das Formblatt M01 für das kommende Beitragsjahr an seine Mitglieder. Ähnlich wie bei anderen Institutionen ist mithilfe dieses Formulars die Beitragsbemessungsgrundlage zu erklären. Das Formblatt M01-2021 ist samt den erforderlichen Unterlagen bis spätestens 31. August 2020 zu übermitteln.

Im Folgenden werden Fragen zum Formblatt M01 behandelt.

FAQ zu M01-2021

Mit dem Formblatt M01-2021 werden Sie um Übermittlung Ihrer Einkommensdaten aus 2018 ersucht. Diese benötigen wir zur Berechnung Ihres Pensionsbeitrages sowie bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten zur Berechnung der prozentuellen Kammerumlage für das Jahr 2021.

So haben wir die Möglichkeit, fehlende Unterlagen nachzufordern und Mitglieder, die das Formblatt nicht fristgerecht eingebracht haben, zu erinnern.

Wenn Sie keine Unterlagen übermitteln, wird Ihnen automatisch der Höchstbeitrag (EUR 2.437,81 pro Monat) vorgeschrieben. Mit dem entsprechenden Vermerk „Ich mache keine Angabe. Dies bewirkt die Vorschreibung des Höchstbeitrages“ auf der Rückseite des Formulars können Sie den Ablauf verkürzen. Auf diese Weise wird Ihnen keine weitere Erinnerung mehr zum Formblatt M01 für das kommende Jahr zugeschickt.

Um Ihnen die Datenübermittlung so einfach und zeiteffizient wie möglich zu gestalten, haben Sie seit Juli 2019 auch die Möglichkeit, Ihre M01 Daten per Online-Datenerfassung zu übermitteln. Die Möglichkeit dazu finden Sie im Link: M01 Online

Ergänzende Informationen zur Online-Datenerfassung finden Sie auch im Consilium 7+8/2019.

Alternativ können Sie uns Ihre Unterlagen auch

Ja, Steuerberater können Ihre Daten ebenfalls per Online-Datenerfassung und über die herkömmlichen Wege übermitteln. Vielen Steuerberatungskanzleien wird zu diesem Zweck ein spezieller Link zur Dateneingabe übermittelt. Sollte Ihr Steuerberater keine Information bekommen haben, kann er sich gerne mit uns direkt in Verbindung setzen.

Betreiben Sie in Niederösterreich eine Ordination? Wenn ja, dann werden Sie mit dem Formblatt ersucht, Ihre Einnahmen zur Berechnung der prozentuellen Kammerumlage (Punkt 5b am Formblatt) zu übermitteln.

Wenn Sie keine Ordination in Niederösterreich führen, wurde Ihnen das Formblatt zugestellt, weil Ihre Befreiung der Wohlfahrtsfondsbeiträge im Laufe des Jahres 2021 auslaufen wird. Damit nach Ablauf der Befreiung bereits Daten zur Berechnung vorliegen, empfehlen wir jedenfalls mit dem Hinweis über die WFF-Befreiung die Daten bereits jetzt zu übermitteln. So können Sie auch sicherstellen, dass Sie bezüglich dem Formblatt M01-2021 keine weiteren Zusendungen (Erinnerung/Nachforderung) erhalten.

Zwei Monate vor Ablauf Ihrer Befreiung werden wir mit Ihnen zwecks Verlängerung Ihrer Befreiung Kontakt aufnehmen. Eine Antragstellung ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht erforderlich.

Ihre Jahresvorschau 2021 wird voraussichtlich im Dezember 2020 zugestellt. Erst zu diesem Zeitpunkt legen die zuständigen Gremien die endgültige Höhe der Beiträge und Umlagen fest.

FAQ zum Pensionsbeitrag

FAQ zur Berechnung des Pensionsbeitrages sowie zu den von Ihnen vorzulegenden Unterlagen finden Sie hier.

Weitere Erläuterungen zum Formblatt und den vorzulegenden Unterlagen finden Sie auch in dem zum Beitragsjahr 2019 erschienen Consilium-Beitrag 11/2018.

WFF: Einkommensnachweise wozu? (pdf) 229 KB
Aus dem NÖ Consilium 11/2018