COVID-19-Test im niedergelassenen Bereich

Am 21.10.2020 wurde die Verordnung über die neue österreichische COVID-19-Teststrategie erlassen. Darin ist die freiwillige Testung durch Hausärztinnen/Hausärzte geregelt. Informationen zum SARS-CoV-2-Antigen-Test und zu seiner Verwendung im Rahmen der Österreichischen Teststrategie sind in einem Factsheet des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) zusammengefasst. Sie finden diese auch in unseren FAQ.

Antigen-Tests sind neben PCR-Tests eine weitere Möglichkeit, SARS-CoV-2 direkt nachzuweisen. Es wird dabei kein Labor zur Auswertung benötigt und das Ergebnis steht innerhalb von ca. 20 Minuten fest.

Die ÖGAM (Österreichische Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin) und die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften haben Informationsmaterial für die COVID-19-Testung symptomatischer Patientinnen und Patienten in der hausärztlichen Primärversorgungen zusammengestellt. Sie finden in den beiden bereitgestellten Dokumenten u.a. Informationen über den Testablauf. Das Dokument, dass die „Maßnahmen zum Schutz von Patientinnen/Patienten und Gesundheitspersonal - Empfehlungen für die hausärztliche Primärversorgung in der Pandemie“ beschreibt, wird in NÖ künftig als Grundlage über die Entscheidung einer Quarantäne von Ordinationen verwendet werden. Laut Dr. Susanne Rabady von der ÖGAM schaffen Landesgesundheitsrätin Königsberger-Ludwig und Landessanitätsdirektorin Dr. Irmgard Lechner so Klarheit für die Hausärztinnen und Hausärzte in Niederösterreich.

Link zur neuen Teststrategie des Bundesministeriums: BMSGPK

Weitere Informationen