Die rechtsverbindliche Ausschreibung von Kassenplanstellen bzw. Vertrags-Gruppenpraxenstellen/Vertrags-Gruppenpraxen-Gesellschafterstellen erfolgt im Auftrag der jeweils genannten Versicherungsträger und im Einvernehmen mit der Ärztekammer für Niederösterreich jeweils von 15. des Kalendermonats, 12:00 Uhr, bis 14. des Folgemonats, 8:00 Uhr, hier im Internet. Sofern der 14. des Kalendermonats ein Samstag, Sonntag oder Feiertag ist, endet die Ausschreibungsfrist am letzten Werktag (Montag–Freitag) vor dem 14. des Kalendermonats um 8:00 Uhr.

Für die angeführten Einzelpraxen gelten eine Mindestordinationszeit von 20 Std./Woche und die gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Abrechnung.

Für die nachstehend angeführten Vertragsgruppenpraxen-Gesellschafterstellen mit der jeweils bei der Gruppenpraxis angeführten Mindestordinationszeit gilt die gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen Abrechnung.

Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien (KFA):
Die bisherige Vorgangsweise wird auf Wunsch der Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien (KFA) insofern beibehalten, als der Arzt/die Ärztin nach Erhalt des § 2-Vertrages ein Ansuchen auf Abschluss eines Einzelvertrages über die Ärztekammer für NÖ bei der KFA zu stellen hat; also die Stelle nicht explizit im Namen ausgeschrieben wird.

Anschubfinanzierung

Hier werden Kassenstellen für Allgemeinmedizin, Fachärzte für Kinder- und Jugendheilkunde und Fachärzte für Haut-und Geschlechtskrankheiten veröffentlicht, welche für mehr als zehn Ausschreibungsrunden ab Vakanz der Stelle erfolglos ausgeschrieben waren und mangels Bewerber nicht besetzt werden konnten. Für diese Kassenstellen gibt es eine spezifische Förderung in Form einer Anschubfinanzierung.

Die Anschubfinanzierung ist eine freiwillige Leistung und gebührt einmalig pro Vertragsarzt in einer Höhe von maximal € 70.000,-. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung der Anschubfinanzierung besteht nicht. Ausgenommen von der Anschubfinanzierung sind Ärzte der zuvor genannten Fachrichtungen, die bereits über einen kurativen Einzelvertrag mit der ÖGK verfügen.

Die Anschubfinanzierung ist an den Nachweis einer entsprechenden Verwendung zweckgebunden. Als Nachweis gelten insbesondere Belege oder Verträge betreffend die Anschaffung, Herstellung bzw. den Umbau von geeigneten Ordinationsräumlichkeiten, den Ankauf von Gerätschaften, sowie Soft- oder Hardware und Inventar das im Rahmen der vertragsärztlichen Tätigkeit benötigt wird, oder die Bezahlung einer notwendigen Ausbildung für die Ordinationsassistenz.

Als Voraussetzung für die Gewährung der Anschubfinanzierung verpflichtet sich der Vertragsarzt den kurativen Einzelvertrag für einen Zeitraum von zumindest fünf Jahren aufrecht zu erhalten. Wird der kurative Einzelvertrag vor Ablauf von fünf Jahren beendet, ist die gewährte Anschubfinanzierung anteilsmäßig zurückzuzahlen.

Bei voller Ausschöpfung des zur Verfügung stehenden Betrages sind 16 Planstellen förderbar. Als Reihungskriterium für die Vergabe der Anschubfinanzierung gilt die zeitliche Reihenfolge der einlangenden Bewerbungen bei der Kammer.

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie bitte Frau Mag. Wohlmuth, ÄK NÖ bzw. Frau Schauer, MSc, ÖGK (wohlmuth(at)arztnoe.at bzw. kristina.schauer(at)oegk.at).

Vertragsarztstellenpool

Vertragsarztstellenpool (pdf) 163 KB
Kassenstellen, welche für mehr als 10 Ausschreibungsrunden erfolglos ausgeschrieben waren und mangels Bewerber nicht besetzt werden konnten.

Wichtige Hinweise für Bewerber/innen

Um eine Bewerbung berücksichtigen zu können, müssen sämtliche notwendigen Voraussetzungen zum Bewerbungszeitpunkt gegeben sein und die erforderlichen Unterlagen mit Ablauf der Bewerbungsfrist in der Ärztekammer für Niederösterreich vorliegen. Bitte füllen Sie das Bewerbungsformular präzise aus und vergessen Sie nicht, es  zu unterschreiben.

Geleistete Vertretungstage sind auf dem Bewerbungsformular anzugeben, können jedoch nur dann angerechnet werden, wenn der vertretene Arzt diese in der Ärztekammer für Niederösterreich gemeldet hat.

Die Kriterien der Notarzttätigkeit und der Teilnahme am ärztlichen Bereitschaftsdienst sind ausschließlich für Bewerber um Kassenplanstellen für Allgemeinmedizin relevant. Notärztliche Tätigkeiten sind mittels Bestätigungen nachzuweisen, wobei die Anzahl der Dienste ersichtlich sein muss. Außerdem machen wir darauf aufmerksam, dass die Anrechnung des Notarztzertifikats und die Berücksichtigung der notärztlichen Tätigkeit nur dann möglich sind, wenn die aufrechte Berechtigung als Notarzt auf Grund der gemäß § 40 Abs. 3 Ärztegesetz 1998 besuchten Fortbildungsveranstaltung zum Bewerbungszeitpunkt besteht.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist ist eine Berücksichtigung von Bestätigungen bzw. Diplomen auch bei entsprechendem Nachweis nicht mehr möglich.

Obwohl es nicht verpflichtend ist, empfehlen wir Bewerber/innen um Kassenplanstellen, ihre Bewerbungsunterlagen persönlich in der Ärztekammer für Niederösterreich abzugeben – um vorherige Terminvereinbarung wird ersucht.

Für die Invertragnahme einer Vertrags-Gruppenpraxis ist die Vorlage eines von den Gesellschaftern gezeichneten Gesellschaftsvertrages sowie die Vorlage eines Firmenbuchauszuges spätestens 14 Tage vor geplantem Vertragsbeginn unbedingt erforderlich.

Informationsveranstaltung ÖGK

Für alle Ärztinnen und Ärzte für Allgemeinmedizin und für alle allgemeinen Fachärztinnen/-ärzte, welche der Kassenvertrag mit 1. Jänner 2023 zugesprochen wird, findet am 13. Dezember 2022 von 08.00 bis 15.00 Uhr eine Informationsveranstaltung - Kick off für neue Vertragspartner/innen der ÖGK - in den Räumlichkeiten der Österreichischen Gesundheitskasse, 3100 St. Pölten, Kremser Landstraße 3, statt.

Grundsätzlich ist die Mitnahme von zwei Begleitpersonen möglich. Sollten im Dezember 2022 weiterhin die Covid19-Hygienemaßnahmen inkl. der Abstandsregelung eingehalten werden müssen, kann aufgrund des begrenzten Platzes die Mitnahme von nur einer Begleitperson gewährt werden!

Sollte aufgrund der Covid19-Pandemiekeine Präsenzteilnahme möglich sein, findet eine Veranstaltung mittels Videokonferenz online statt.

Ansprechpartner in der ÖGK:
Fr. Mag. Gottwald - Tel. Nr. +43 5 0766 123203, martina.gottwald(at)oegk.at