Empfehlungstarife für Privatleistungen

Für Ärztinnen/Ärzte für Allgemeinmedizin und Fachärztinnen/-ärzte

Die Kurienversammlung der niedergelassenen Ärzte hat mit Gültigkeit 2013 neue Empfehlungstarife für Privatleistungen beschlossen.

Vereinbarung über ärztliche Leistungen im Zusammenhang mit Lebensversicherungen

Diese Vereinbarung regelt den Umfang und die Honorierung der ärztlichen Leistungen von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, welche insbesondere in Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Erhöhung von Lebensversicherungen, Versicherungsschutz im Todesfall, im Fall der Berufsunfähigkeit oder im Pflegefall erbracht werden.

Honorare ab 1. Jänner 2019:
Ärztliches Attest für Lebensversicherungen: EUR 154,47
Arztauskunft über anamnestisch bekannte Daten: EUR 42,64
Beilage von Befundkopien zur Arztauskunft pauschal: EUR 10,--
Für zusätzliche vom Versicherungsunternehmen beauftrage Leistungen wird die Honorarordnung der BVA empfohlen.

Empfehlungstarif "Kriminalpolizeiliche Leichenbeschau"

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte können, sofern nicht ein natürlicher Tod feststeht, zu einer kriminalpolizeilichen Leichenbeschau gemäß § 128 StPO herangezogen werden. Das Tätigwerden des Arztes/der Ärztin zur Kommissionierung ist jedoch freiwillig.

Information der Kurie der niedergelassenen Ärzte der NÖ Ärztekammer:
Auf Grund der rechtlichen und haftpflichtigen Situation kann von der Kurie keine Empfehlung ausgesprochen werden. Das Gutachten ist freiwillig, kann von niemandem erzwungen werden, das Honorar steht nach Ansicht der Kurienführung in keinem Zusammenhang mit den Konsequenzen und der Verantwortung. Die Empfehlung basiert einzig und alleine auf bisher gelebten Honorarforderungen, die nun bundesweit zusammengefasst wurden. Nur in diesem Sinne ist der Beschluss der Bundeskurie zu sehen.

Empfehlungshonorare für Impfungen

Anhebung Impfhonorar
Die Bundeskurie niedergelassene Ärzte hat in ihrer Sitzung am 13.12.2018 beschlossen, die Empfehlungshonorare für Impfungen während Impfaktionen auf EUR 16,- (vormals EUR 14,-) sowie außerhalb von Aktionen (z.B. Reiseimpfungen) auf EUR 19,- (vormals EUR 15,-) anzuheben.