BVAEB – Sozialversicherungsanstalt der öffentlich Bediensteten, Eisenbahnen und Bergbau

Mit 1. Jänner 2020 trat die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahnen und Bergbau – neu BVAEB – an die Stelle der bisherigen BVA und VAEB. Es kam dadurch ein einheitlicher gemeinsamer Gesamtvertrag zum Tragen.

Bei der Abrechnung für Ärztinnen und Ärzte änderte sich lediglich, dass die Abrechnung für die ehemalige BVA wie auch für die ehemalige  VAEB ab 2020 durch die BVAEB abgewickelt wird. Die Trägerbezeichnungen änderten sich auf BVAEB-OEB (ehemalige BVA) und BVAEB-EB (ehemalige VAEB). Die Versichertenzugehörigkeit wird über das Stecken der e-card festgelegt. Technisch blieb dabei alles gleich.

Link: BVAEB

BVAEB - Honorarordnung ab 1.1.2022 (pdf) 880 KB
für Ärzte für Allgemeinmedizin und Fachärzte

Leistungsabrechnung BVAEB ab 1.1.2022

Für Abrechnungen ab Jänner 2022 ist nur mehr eine Abrechnung mit dem Trägercode 07 zu legen. Die Trägercodes beim Stecken der eCard bleiben für die Versicherten der ehemaligen BVA mit 07 und für jene der ehemaligen VAEB mit 05 aber aufrecht.

BVAEB - Neuerungen ab 1.1.2021

Die Bundeskurie niedergelassene Ärzte hat mit der BVAEB beginnend mit 1. Jänner 2021 Tarifanpassungen und Änderungen bzw Neuerungen in den Honorarordnungen vereinbart. Im Rahmen der Überarbeitung des Ordinationslabor konnten einige Parameter ergänzt werden. Die VertragsärztInnen erhalten ein Rundschreiben dazu.

Kontakt:

© Bernhard Noll
Mag. Friederike Frieß
+43 1 53751 286